Kategorie: Philosophie

Meine geistige Nahrung

Die Macht der Subjektivität. Ein Nachruf und Schreiben an meinen Freund im Geiste, Hans Jonas

Sehr geehrter Herr Jonas,wie Sie vielleicht wissen, schätze ich Ihr Werk ‚Macht oder Ohnmacht der Subjektivität?‘ sehr. Ich möchte mich direkt auf Ihre beiden ontologischen Rätsel beziehen, welche überaus berechtigt und scharfsinnig dargelegt haben, dass die Epiphänomen-Hypothese bar jeglicher Kausalitätsbeziehung und somit unwirksam ist. Wie Sie überaus treffend hergeleitet haben, sehen wir uns an dieser Stelle direkt mit der Frage…

In der Welt der Menschen dreht sich alles um den Menschen und um sonst fast nichts anderes

Ein Beitrag, der sehr viele Wahrheiten enthält, ganz einfach deshalb, weil es sich empirisch ermitteln lässt, wie wir nachfolgend sehen werden. Im TV, im Radio, im Internet, auf Hörbüchern, in Gesprächen, im Beruf, in beinahe sämtlichen Erfahrungsbereichen der derzeitigen Existenz ist das stetig bis in den Exzess vorherrschende Thema des Menschen der Mensch selbst. Augenscheinlich ist meine obige Aussage eine…

Über Krieg im Allgemeinen und unsere Verantwortung unseren Ahnen, unseren Kindern und dem Leben als solches gegenüber

This entry is part 1 of 2 in the series Krieg

Als leide die Menschheit unter einer kollektiven Lobotomie. So viel unsägliches Leid, Qual, Grausamkeiten, Mord & Totschlag und Destruktivität in der Menschheitsgeschichte und es scheint, als habe das alles nichts genützt. Dabei sollten unsere Gedanken an die vielen Millionen, wenn nicht gar Milliarden, Menschen gerichtet sein, die in der Vergangenheit letztlich ihr Leben gelassen haben, zumeist extrem qualvoll, pervers und…

Über die geistige Natur von Mensch und Tier

Den nachfolgenden Kommentar habe ich zu einem Clip bei youtube geschrieben, in dem eine Einführung zur Naturphilosophie im Sinne einer Vorlesung behandelt worden war. Es wurde dort gesagt, dass die geistige Natur von Mensch und Tier unterschiedlich sei. Da ich sehr viel Zeit in diese Gedanken und Formulierungen gesteckt habe, wollte ich es nicht dabei belassen, dass es einzig bei…

Die Evolution und die ‚Soft-Skills‘ des menschlichen Geistes

This entry is part 3 of 3 in the series Evolution

Zu den Soft-Skills des menschlichen Geistes fallen mir folgende Eigenschaften ein: Vertrauen, Wünsche, Liebe, Hoffnung, Mut usw. usf. Wenn man das vor dem rein materialistischen Weltbild aus betrachtet, also Evolution und Atomismus. Wir sind aus den Elementen der Erde entstanden und bestehen daraus. So muss man doch schlussfolgern, dass diese Eigenschaften enthalten sein mussten bei unserer Entwicklung. Sie wurden uns…

Wie eine Zitrone und die Intuition zu mehr Reichtum führt

Die wundersamsten Ereignisse ereilen uns nicht im Offensichtlichen. Die Intuition ist eine wertvolle Eigenschaft, die zu neuen Erkenntnissen führen kann und die uns folgt, auf Schritt und Tritt. Die Wahrnehmung dessen ist uns meist nicht bewusst und doch ein Teil von uns. Gerade in den Augenblicken der Unachtsamkeit ob der Dinge, die uns blenden, kann sie eine hilfreiche Führung der…

Das Theater der galaktischen Schwachköpfe

Ignoranz, Gleichgültigkeit, Desinteresse, Phlegmatismus, Oberflächlichkeit, Egoismus oder sogar Hass. Das sind nur einige Begriffe menschlicher Eigenschaften, denen man täglich begegnet. Auf der Straße oder im Hausflur. Bei Menschen, die in der Nähe leben. Und natürlich bei fremden Menschen. Sie leben ihr Leben. Das Leben der anderen scheint ihnen am Arsch vorbei zu gehen. Sie verbreiten und transportieren die totale soziale…

Können wir die Fragen und Rätsel nach dem Leben und dem Tod wissenschaftlich, d.h. rational verstehen?

Ein kleiner Beitrag, den ich zu dieser Fragestellung bei yt geschrieben habe. Dank geht auch an Philzer, für die Ideen und Anregungen, dies besser zu verstehen, zu ordnen und gedanklich sinnvoll in eine Formulierung koordiniert zu bekommen. Mit unserem rationalen Denken und Verständnis dessen, was Leben und Tod ist oder bedeutet/bedeuten könnte, werden wir diese Fragen oder Rätsel nicht lösen…