Kategorie: Phänomene

Phänomen Nahtoderlebnis: Eine weitere Hypothese, wieso nicht alle Menschen, die an der Grenze des Todes standen, eine NTE erfahren haben.

This entry is part 3 of 3 in the series Nahtoderfahrung

Es existieren Untersuchungen hinsichtlich dessen, wie viele Menschen, die für eine Zeit medizinisch tot oder ohne Lebenszeichen waren, eine NTE berichten. Man ist auf einen Wert zwischen 10-20% gekommen. Nun gibt es Überlegungen, wieso nicht alle Menschen mit diesem Hintergrund eine NTE berichten? Als ein Grund hierfür, wird das Erinnerungsvermögen genannt. Dass sich manche Menschen eben nicht daran erinnern (können).…

Phänomen Nahtoderlebnis: Die verzweifelten Versuche der materialistischen Weltsicht, etwas von großer Bedeutung zu erklären.

This entry is part 2 of 3 in the series Nahtoderfahrung

Wer sich dem Phänomen der Nahtoderlebnisse rein atomistisch, materialistisch und physiologisch nähert, es in dieser Form untersucht und versucht zu erklären, der beachtet oder berücksichtigt nicht die erlebten Inhalte und deren Bedeutung, Aussagen und Konsequenzen, die meines Erachtens nach das wirklich wesentliche dabei sind. Wenn man beachtet, mit welchen Begrifflichkeiten und Themenbereichen hantiert wird und mit welchen Methoden neurophysiologisch versucht…

Phänomen Traum: Der Geistführer Teil 2|2. Eine Lektion über das Wasser.

This entry is part 17 of 17 in the series Träume

In meinem Leben hatte ich zwei Träume, zumindest sofern ich mich erinnere, in denen eine Art Entität eine Rolle spielte, die manche vielleicht als Geistführer bezeichnen würden. Dies ist nun der zweite Traum dieser Art. Der erste Traum war um einiges eindringlicher und für mich um ein vielfaches aussagekräftiger und bedeutender für mein Leben und mein Selbstverständnis. Allerdings war dieser…

Phänomen Traum: Eine Reise mit dem Zug

This entry is part 16 of 17 in the series Träume

Diesen Traum hatte ich Sonntag 03.04.2022.Ich befinde mich bei der Arbeit. Es erscheint wie der Arbeitsplatz, bei dem ich aktuell tätig bin. Ich bin an diesem Tag allein dort. Alles verhält sich wie gewohnt, nichts außergewöhnliches, ein ganz normaler Arbeitstag. Wie auch in der Realität, mache ich etwas später als das Soll Feierabend. Ich denke an meine Frau, dass sie…

Das UFO-Phänomen: Über die Lächerlichkeit der menschlichen Selbstüberschätzung

This entry is part 2 of 2 in the series UFO/UAP

Gestern Nacht lief ein Beitrag auf einem privaten Sender über das UFO-Phänomen. Ein Phänomen, mit dem ich mich bereits seit deutlich über 30 Jahren beschäftige. Mit zunehmendem Alter beginnen viele, und so auch ich, private Sender zu meiden. Ganz einfach, weil die ständige Werbung nervt und Ausdruck der Oberflächlichkeit dieser Welt ist. Denn, wie wir alle wissen, gibt es keine…

Phänomen Traum: Vertrauen in die geistige Welt

This entry is part 1 of 17 in the series Träume

Mit der Reihe ‚Phänomen Traum‘ möchte ich vehement der materialistisch orientierten Auffassung der Hirnforschung entgegentreten, die davon ausgeht, dass Träume im Grunde eine Art Neben- oder Abfallprodukt der Prozesse sind, die während des Schlafes potentiell im Gehirn stattfinden. Es sind nur Indizien, die ich liefern kann. Jedoch weisen diese in eine Richtung, die darauf hindeuten könnte, dass Träume viel mehr…

Phänomen Traum: Die Riemannsche Gleichung

This entry is part 2 of 17 in the series Träume

Mit der Reihe ‚Phänomen Traum‘ möchte ich vehement der materialistisch orientierten Auffassung der Hirnforschung entgegentreten, die davon ausgeht, dass Träume im Grunde eine Art Neben- oder Abfallprodukt der Prozesse sind, die während des Schlafes potentiell im Gehirn stattfinden. Es sind nur Indizien, die ich liefern kann. Jedoch weisen diese in eine Richtung, die darauf hindeuten könnte, dass Träume viel mehr…

Phänomen Traum: Der realistischste und daher unheimlichste Traum meines Lebens

This entry is part 3 of 17 in the series Träume

Mit der Reihe ‚Phänomen Traum‘ möchte ich vehement der materialistisch orientierten Auffassung der Hirnforschung entgegentreten, die davon ausgeht, dass Träume im Grunde eine Art Neben- oder Abfallprodukt der Prozesse sind, die während des Schlafes potentiell im Gehirn stattfinden. Es sind nur Indizien, die ich liefern kann. Jedoch weisen diese in eine Richtung, die darauf hindeuten könnte, dass Träume viel mehr…