Das Los des Armseeligen birgt als Hauptgewinn die Verdammnis

Sie fühlen nicht das Leben,
werden geführt durch die kalte Hand der nackten Existenz,
womit sie handeln und zu überzeugen wissen,
ist das absolute Regime der Angst,
mit Feuer und Flamme für die Idee der Macht
töten sie nicht nur wahrhaftig und zu jeder Zeit,
sondern auch im Geiste den Keim des Menschen
durch das Schwert der Einfältigen und Dummen.

Ihre Argumente tragen schwer,
und so wissen wir, was zu tun ist,
sobald das Gefühl vernichtet ist
und gegen das bessere Wissen,
vertrauen wir auf die Urmacht der Gewalt,
die stets Rechtfertigung erhält durch die Einfachheit
des Profits und der Zahlen,
die auf einem Berg aus Leichen aufgehäuft triumphieren
und auf dem Scheiterhaufen der Zeit
unser Gewissen beruhigen, damit uns nicht die Furcht ergreift,
dass wir den falschen Weg gewählt und am Ende
der Tage des Daseins das falsche gemacht und entschieden haben,
alles für einen Lohn, den es nicht gibt,
wenn erst die Zeit aufgebraucht ist
und ein jeder spürt,
dass alles eine Illusion war,
ein Konstrukt für die wenigen, die profitieren
von der Energie des Lebens der übrigen,
den Gutgläubigen, Aufrichtigen und Ehrlichen,
deren Licht so rasch aufgezehrt ist,
dass wir scheitern werden.

(2015 – Über das, was die Gier, die Macht und der Kapitalismus aus uns Menschen macht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.