Zitate: Hans Primas

This entry is part 22 of 29 in the series Zitate

„Die Dialektik von Ganzem und Teil ist in der Quantenwelt grundsätzlich verschieden von den in den klassischen Naturwissenschaften üblichen Beschreibungen.
Das Ganze ist nicht nur mehr als die Summe von Teilen und ihrer Wechselwirkungen, sondern die materielle Realität ist ein Ganzes, das überhaupt nicht aus Teilen aufgebaut ist…Quarks, Elektronen, Atome oder Moleküle sind keine Bausteine der Materie, sie sind nicht Ge-fundenes, sondern Er-fundenes, d.h. Konstruktionen derer, welche die materielle Realität erforschen. In bestimmten Kontexten ist die Beschreibung der materiellen Realität vermittels solcher Elementarsysteme durchaus die beste aller möglichen Beschreibungen, so daß es sinnvoll ist, von der Existenz kontextueller Objekte zu sprechen. Wird aber die Einbettung geändert, dann hören diese Konstrukte auf, als separate, identifizierbare Einheiten zu existieren. Kein mit der Quantentheorie wirklich vertrauter Naturwissenschaftler wird heute noch vom ,Aufbau der Materie aus elementaren Bausteinen’… sprechen.“

Hans Primas (*1928 +2014), Professor für physikalische und theoretische Chemie.

Series Navigation<< Zitate: Etty Hillesum (3)Zitate: Robert Lanza (1) >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert